Bauanleitung für eine Gartenbank um einen Baum

Gartenbank um einen Baum

Hier finden Sie die Anleitung für eine originelle Gartenbank, in deren Mitte ein Baum steht. Sie schafft Sitzgelegenheiten für etwa 12 Personen, ohne viel Platz zu benötigen.

Bestellmengen für die Gartenbank

Für die Baumbank benötigen Sie folgende Holzmengen aus Gartenholz z.B. Douglasie.
Das Holz könne Sie bei der Firma Holz Lumbeck beziehen http://www.holz-lumbeck.de/terassen/

Sitzfläche in der Stärke 4,5 cm:
jeweils 6 Stück 7 cm breit in den Längen  51,4 cm, 60 cm, 68,7 cm, 77,4 cm, 86 cm

Beine in der Stärke 4,5 cm:
12 Stück 7 cm x 42 cm

Verbindung der Beine in der Stärke 2 cm:
12 Stück 7 cm x 40 cm

Vorderkante in der Stärke 2 cm:
6 Stück 7 cm x 80,5 cm

Rückwärtige Kante in der Stärke 2 cm:
6 Stück 7 cm x 45,6 cm

Außerdem benötigen Sie noch Schrauben, eine Gärungssäge, eine Bohrmaschine, wasserfesten Leim und Schraubzwingen.

Zusägen

Als erstes werden die Hölzer nach folgenden Angaben auf die entsprechende Gährung gesägt:

Sitzflächenbretter:

Beinverbindungsbretter:

Vorderkante:

hintere Kante:

Bau der Unterkonstruktion der Gartenbank:

Schrauben Sie zunächst die Beinverbinder wie in der Abbildung gegen die Beine.

Anschließend verbinden Sie die Beinelemente mit Hilfe der Vorderkanten und Schrauben zu einem Sechseck. Wichtig ist dabei, dass der Zusammenbau auf einem planen Untergrund erfolgt.

Anbringen der Sitzfläche

Nun werden die Bretter der Sitzfläche auf der Unterkonstruktion festgeschraubt. Ein Abstand von 5 mm zwischen den Brettern ermöglicht diesen zu arbeiten. Ansonsten besteht die Gefahr, dass sie sich bei Feuchtigkeit hochwölben. Um einen gleichmäßigen Abstand zu bekommen verwenden Sie am besten 5 mm starke Abstandhalter. Außerdem müssen die Bretter an der Schrägseite alle in einer Flucht liegen. Sie können dass am einfachsten erreichen, indem Sie ein Brett gegen die Brettenden halten.

Schlussarbeiten

Nun wird die Gartenbank um den Baum herum angebracht. Zerlegen Sie sie dafür in zwei Halbkreise, die dann um dem Baum angeordnet und wieder zusammengeschraubt werden. Für das Anbringen der hinteren Kante schrauben Sie zuerst die entspechenden Bretter zu zwei halben Sechsecken zusammen. Diese werden ebenfalls um den Baum gelegt, miteinander verschraubt und dann auf  der Sitzfläche festgeleimt.

Um die Bank vor Bläue und Vergrauen zu schützen, können Sie das Holz nun mit Holzlasur oder -farbe streichen ( http://www.holz-lumbeck.de/farben-holzpflege-kleber/ )  . Sollte der Untergrund nicht plan sein, können Sie mit Stellfüßen + Unterlegpad den Unterschied ausgleichen, die sonst für den Terrassenbau verwendet werden.

Jetzt ist Ihre Gartenbank fertig und Sie können gemütlich den Sonnenuntergang genießen.