Wie baue ich Türen ein?

Türen selbst einbauen

Heutige Türen sind so vorgefertigt, dass ein geübter Heimwerker sie leicht selber einbauen kann. Hier sehen Sie wie’s geht!

Material:

Das Material können Sie bei Holz Lumbeck beziehen lumbeck.de/tueren/zimmertueren/ .

  • Türe mit Zarge
  • Leim
  • Montageschaum
  • Fugendichtungsmasse

Werkzeuge:

  • Holzkeile (ca. 8 Stück)
  • Türspreizen (3 Stück)
  • Zollstock
  • Wasserwaage
  • Cuttermesser
  • Imbusschlüssel
  • Hammer

Ausmessen für die Bestellung der Türen:

DIN links und rechts feststellen

Vor dem Türeinkauf müssen Sie Maueröffnung ausmessen und die DIN-Richtung der Türen festlegen. Das Maß muss möglichst exakt stimmen, sonst passen die Türen später nicht. Wenn Sie sich für eine Türe von Holz Lumbeck entscheiden sollten, nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf und vereinbaren Sie einen Termin. Wir kommen kostenlos bei Ihnen vorbei und vermessen die Maueröffnung für Sie, damit Ihre neuen Türen auch auf jeden Fall richtig passen.

  •  Beim Aufmaß wird die Breite und Höhe ausgemessen sowie die Dicke der Wand einschließlich des Putzes und gegebenenfalls der Fliesen. Messen Sie jeweils in der Mitte und an den Außenpunkten, da die Öffnung eventuell nicht ganz regelmäßig ist. Sollte noch eine alte Türzarge montiert sein, muss gegebenenfalls die Zierbekleidung gelöst werden, um die tatsächlichen Rohbaumaße ausmessen zu können.  Ihr Holzfachmann wird später Türen für Sie bestellen, deren Zargen mit einem Spalt von 1-2 cm in die Maueröffnung passen.
  • Die DIN-Richtung  (Abb. A) bestimmt, an welcher Seite der Türe die Bänder angebracht sind.  Dabei sollte die Türe im Normalfall in den Raum geöffnet werden. Liegen die Türbänder vom Raum her betrachtet links, handelt es sich um eine DIN-L Türe, liegen sie rechts um eine DIN-R Türe.

Mit diesen Angaben steht der Bestellung nichts mehr im Wege und Sie müssen sich nur noch entscheiden, ob Sie eine furnierte Türe, eine Vollholztüre, Glastüre, Röhrenspaneinlage, Vollspanplatte, mit/ohne Glaseinsatz etc. haben wollen. Wir helfen Ihnen gerne bei der Entscheidung.

Wichtige Hinweise vor der Montage der Türen

  • Vor der Montage sollten Sie überprüfen, ob Zargen und Türen den Bestellmaßen entsprechen und ob alle Teile vollständig und unbeschädigt sind. Nach der Montage werden Reklamationen in der Regel nicht mehr anerkannt.
  • Die Lagerung der Türen/Zargen sollte nicht in feuchten Räumen oder ohne Verpackung erfolgen, da sie sich sonst verziehen können.
  •  Es ist sinnvoll Türen und Zargen bei normaler Zimmertemperatur mehrere Tage in dem Raum zu lagern in dem sie später eingebaut werden soll. So kann sich das Holz an die Temperatur und Luftfeuchtigkeit anpassen.

Montieren der Zargenteile

Die Zarge besteht aus zwei Teilen: Teil 1, bei dem die Zierbekleidungen mit dem Futterstück fest verbunden sind und Teil 2, der nur aus den Zierbekleidungen besteht. Später wird Teil 2 auf Teil 1 aufgesteckt, aber zunächst werden beide Teile jeweils für sich montiert.

Flachdübel und Holzleim

Legen Sie zunächst auf einem planen Untergrund die entsprechenden Teile passend zusammen. Dann tragen Sie auf den Gehrungsschnitt Holzleim auf und verleimen die Teile miteinander,  wobei die mitgelieferten Flachdübel in den entsprechenden Schlitzen für weitere Festigkeit sorgen. Beachten Sie , dass der Leim ca. 30 Minuten für das Abbinden benötigt.

Spanner festziehen

Anschließend setzen Sie die Spannexenter in die vorgesehenen Öffnungen ein und schrauben sie fest.

Türklammer festschlagen

Zum Schluss werden die Stahlklammern in eine Nut der Verbindungsecke gesteckt und auf der Gegenseite mit einem Hammer eingeschlagen.

Einbau der Türzarge in die Maueröffnung

Türe richtig einbauen

  • Entfernen Sie zunächst alle losen Teile und Schmutz aus der Mauerlaibung und schlagen eventuell vorspringende Teile ab. Anschließend setzen Sie Teil 1 der Zarge in die Maueröffnung ein. Die Zarge sollte dabei einen Abstand von 1-2 cm zur Wand haben. Außerdem sollten die aufrechten Teile 2 mm Luft zum Fußboden haben. Das erreichen Sie, indem Sie die Zarge auf entsprechende Holzplättchen setzen. Diese Fuge wird später dauerelastisch versiegelt, um Feuchtigkeitsschäden zu vermeiden.
  • Richten Sie nun  die Zarge senkrecht und waagerecht mit der Wasserwaage aus und fixieren Sie diese mit Hilfe der Holzkeile. Bei dieser Arbeit ist auf sorgfältiges Arbeiten zu achten, da die Türe sonst hinterher nicht  richtig schließt.
  • Anschließend setzen Sie die Türspreizen in Höhe der Bänder und des Schlosses ein. Haben Sie keine zur Hand, können Sie sich auch Dachlatten passend sägen und einsetzen. In diesem Fall klemmen Sie am besten Karton zwischen die Türe und die Leisten, um Kratzer an der Zarge zu vermeiden.
  • Nun können Sie testen, ob die Türen auch richtig schließen. Dazu bringen Sie zunächst die Türbänder (Scharniere) an, indem Sie diese in die vorgebohrten Löcher der Zarge einsetzen. Von der Türlaibung aus kann man die Schrauben dann mit  einem Imbusschlüssel festdrehen. Hängen Sie nun die Türen ein und probieren Sie,  ob  diese einwandfrei schließen. Dabei sollten die Türen einen Abstand von 4 mm zum Fußboden haben. Gegebenenfalls können Sie durch Justieren der Imbusschrauben oder durch eine Korrektur der Zarge Änderungen vornehmen. Denken Sie daran, provisorisch vor dem Test den Türdrücker einzusetzen, damit Sie die Türen auch wieder öffnen können.
  • Sitzt alles richtig, werden die Türen wieder ausgehängt.Die jeweilige Zarge kann punktweise ausgeschäumt werden, besonders im Bereich der Bänder und des Schlosses. Verbleibende Hohlräume können Sie mit Mineralwolle auffüllen. Nach dem vollständigen Aushärten des Montageschaums kann der überschüssige Schaum dann mit einem Cuttermesser abgeschnitten werden. Abschließend werden die Holzkeile und die Spreizen entfernt.
  • Im nächsten Schritt wird nun Teil 2 der Türzarge auf Teil 1 aufgesteckt. In der Regel klemmt sich die Feder der Zierbekleidung in der Nute des Futterstückes fest . In diesem Fall sollte man keinen Leim verwenden, da die Bekleidung beim Tapezieren dann einfach gelöst werden kann.

Endmontage der Türen und der Drückergarnituren

  • Nach 24 Stunden ist der Zargenschaum vollständig ausgehärtet und die Türen können eingehängt werden.
  •  Bei neuen Türen sind in der Regel die Schlösser schon eingebaut. Sie brauchen daher nur Ihre ausgewählten Türgriffe montieren. Markieren Sie zunächst mit Hilfe der beiliegenden Schablone, wo die Bohrlöcher angebracht werden müssen und führen dann die Bohrung durch. Dann können die Unterteile angeschraubt werden und anschließend wird die Abdeckung aufgesteckt. Zum Schluss werden die Griffe durch Fixieren der Imbusschraube auf der Unterseite des Griffs befestigt.

Unterbeschlag befestigen

Türgriff anbringen

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Einbau der Türen und gutes Gelingen!

Sollten Sie dann doch Zweifel bei der Umsetzung bekommen, können wir Ihnen diese Profis empfehlen:

Im folgenden finden Sie ausgewählte, erfahrene Handwerker aus der Region Velbert, Wuppertal, Heiligenhaus und Umgebung, die wir Ihnen weiterempfehlen können. Hier bekommen Sie Ihre neue Zimmertüre fachmännisch eingesetzt.

Tischlerei Lorenz

Michael Lorenz

Heidestrasse 91
42549 Velbert

Tischlerei Lorenz

Ich bin selbstständiger Tischlermeister, seit 23 Jahren fertigen wir in unserer Werkstatt: Treppen, Möbel, Haustüren, Zimmertüren, Fenster. Verlegen von Terrassenböden im Außenbereich bis Laminat im Zimmer.

Kontaktdaten

  • Telefon: 02051-25 21 76
  • Mobil: 0151-14 14 30 14

Küche von Bauelemente Dirk Thulke

Dirk Thulke

Wimmersberger Str. 31
42553 Velbert-Tönisheide

Bauelemente Dirk Thulke

Wir sind ein Holzbearbeitungs-Fachbetrieb aus Velbert-Tönisheide und helfen Ihnen gerne bei den folgenden Bauvorhaben in Ihrem Wohnobjekt.

Unsere Leistungen für Sie
Herstellung und Montage von Einbauküchen und der Küchenmodernisierung, beim Einbau von Wohnraumtüren, bei der Montage von Decken- und Wandvertäfelungen, bei der Bodenverlegung und der Herstellung von Einbauschränken und von Möbeln nach Maß. Wir planen mit Ihnen zusammen und beraten Sie gerne bei der Umsetzung Ihrer Wünsche.

Kontaktdaten


Schreinerei Martin Fuchs

Martin Fuchs

Bochumerstr. 112
45549 Sprockhövel

Schreinerei Martin Fuchs

Die Angebotspalette umfasst die Ausführung sämtlicher Schreinerarbeiten, Holzaußenarbeiten sowie den fachgerechten Einbau von Baufertigteilen.

Im Bereich des Innenausbaus habe ich mich neben dem Einbau von Wohneingangs- und Innentüren auf die Montage von nach Maß und dem Kundenwunsch entsprechend gefertigte Einbauschränke spezialisiert. Zu den von mir erbrachten
Holzaußenarbeiten zählt vor allem die Anfertigung von Carports und Terrassenböden.

Kontaktdaten


Herr Strathmann, Handwerker, Partner Lumc

Klaus Strathmann

Krüdenscheider Weg 93
42553 Velbert

Klaus Strathmann Baumontage

Wir sind ein Innungs-Fachbetrieb aus Velbert und bieten Ihnen verschiedene Handwerksleistungen, die wir mit großer Sorgfalt und Liebe zum Detail ausführen.

Unsere Leistungen für Sie
Wir unterstützen Sie beim Trockenbau, beim Einbau von Haus- und Zimmertüren, beim Treppenbau nach Maß und bei der Umsetzung von Decken und Böden. Wir bieten Ihnen eine ausführliche Fachberatung und Planung für Ihr Projekt.

Kontaktdaten


Lumbeck Partner

Klaus Geiger

Zum Ludwigstal 13
45527 Hattingen

Firma Klaus Geiger Bauelemente

Unsere Leistungen für Sie:

Individueller Ein und Ausbau von Zimmertüren Möbeln Wand, Boden und Deckenverkleidungen

Außen: Böden für Terrassen und Balkon, Gartenhäuser Blumenkästen und vieles mehr.

Kontaktdaten

  • Telefon: 02324-4 37 97
  • Mobil: 0171 4 93 11 26
  • Fax: 02324-20 20 79

Lumbeck Partner

Stefan Bruckhaus

Heegersstr. 14 a
42555 Velbert

Firma Stefan Bruckhaus

Kontaktdaten

  • Telefon: 02052-96 15 25
  • Mobil: 0171 8 55 35 21
  • Fax: 02052 96 15 31

Lumbeck Partner

Frank Springmann

Paasstr. 3
45527 Hattingen

Tischlermeister Frank Springmann

Kontaktdaten

  • Telefon: 02324-7 82 08
  • Mobil: 0173 2 51 52 91
  • Fax: 02324-91 68 89

Lumbeck Partner

Bernd Hetzel

Langenbügelerstr. 30a
42579 Heiligenhaus

Schreinermeister Bernd Hetzel

Kontaktdaten

  • Telefon: 02054-47 24
  • Mobil: 0170 4 74 25 73
  • Fax: 02054-8 35 29